Spamschutz für ve_guestbook (Typo3 Extension)

Posted on by Julian Stock.

Da ich über die Kommentarfunktion meiner Beiträge immer häufiger Spam statt lesenswerter Anmerkungen erhalte, habe ich das Template der Typo3 Extension ve_guestbook ein wenig mit JavaScript modifiziert. Dies hat den Vorteil, dass man die Extension bei Erscheinen eines Updates problemlos aktualisieren kann und nicht auf irgendwelche Inkompatibilitäten überprüfen muss.

Das Template habe ich mir zuerst aus dem Extension-Verzeichnis herauskopiert und im /fileadmin/templates/ Ordner abgelegt. Anschließend habe ich folgende Zeilen um den Codeblock des Formulars modifiziert/hinzugefügt: (Bei mir ist es Zeile 109ff.)

<script type="text/javascript">
  $(function() {
    $("#kommentareintragen").attr("action", "###ACTION_URL###");
  });
</script> 

<form method="post" action="/spamschutz/" id="kommentareintragen">

Standardmäßig werden die Daten des Formulars bei mir zur Seite /spamschutz/ gesendet. Diese Seite ist im Menü ausgeblendet und beinhaltet nur einen statischen Textcontainer. Wenn beim Benutzer JavaScript aktiviert ist (bei Suchmaschinen und Spambots ist dies normalerweise nicht der Fall), wird mit Hilfe von jQuery die Action des Formulars auf den Standardwert der Seite geändert. So landet Spam im Nirvana und die Kommentare bei mir.

Einen Nachteil hat das Ganze jedoch: Benutzer mit deaktiviertem JavaScript können ebenfalls keine Kommentare verfassen. Ich denke jedoch, dass dies ein vernachlässigbarer Anteil meiner Besucherbasis darstellt.


Julian Stock
Webentwickler aus Lübeck · 30 Jahre

Kommentare